Episode 10 – Spleens

7 Nov

Shownotes

00:00 – 00:38: Intro
00:39 – 11:57: Anekdote – Ein Leben ohne Kalender
11:58 – 12:58: Definition „Spleen
12:59 – 36:00: Themenblock #1
36:01 – 44:32: Reden, denken, tun-Büchertipp
44:33 – 1:19:38: Themenblock #2
1:19:39 – 1:24:46: Feedback-Besprechung, Werbung, Outro

Felix & Rudi & Franz lassen euch in Episode 10 des reden, denken, tun-Podcast tief in ihre Abgründe blicken: Einer fühlt sich unwohl, wenn die Zwiebel nicht in gleichmäßige Stückchen zerlegt wird, ein anderer verspürt in großen Menschenmengen nichts als Hass, wieder ein anderer kann angebrochene Schokoladentafeln unter keinen Umständen in diesem Zustand belassen. Auf wen trifft was zu? Sind die reden, denken, tun-Zuhörer ebenso crazy? Hört rein in die Zurschaustellung diverser Spleens, Eigenarten, Marotten und Tics.

Einen ausführlichen Überblick zu Isaac Asimovs Werken findet sich im ihm gewidmeten Wikipedia-Artikel. Sollten wir euer Interesse für Kalender im Mittelalter geweckt haben: Franz hat auf dem Online-Auftritt der Universitätsbibliothek Heidelberg einen interessanten Aufsatz zu den von ihm angesprochenen Holzvarianten gefunden. Auf gutefrage.net hat der/die von Felix erwähnte Jerne 79 seine Gedanken zur Datumsbestimmung im Mittelalter zum Besten gegeben.

Falls ihr einen kleinen Samariter in euch habt und uns die Behandlung unserer Tics sponsoren möchtet: Patreon checken, bei gefallen mindestens einen Dollar spenden, Karma-Punkte sammeln und dazu noch drei exklusive Aufkleber abstauben!

Wir freuen uns natürlich weiterhin, wenn Ihr uns über Facebook, Twitter, Instagram, Soundcloud oder per Mail Feedback gebt, da wir uns immer verbessern möchten. Schließlich soll der Podcast ja auch euch gefallen. (Positive) Bewertungen auf iTunes oder anderen Podcast-Portalen helfen uns sehr!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.